Trotz Corona und nasskaltem Wetter waren über 1.000 Menschen bereit, sich am diesjährigen Herbstputz im Landkreis Darmstadt-Dieburg zu beteiligen.
Babenhausen, Dieburg, eine Gruppe aus Eppertshausen,  Groß-Bieberau, Groß-Umstadt, Mühltal, Pfungstadt, Reinheim, Schaafheim und Weiterstadt haben sich an der kreisweiten Müllsammelaktion am Samstag, den 26. September beteiligt. Erstmalig dabei war Griesheim. Die Griesheimer feiern traditionsgemäß an diesem Wochenende ihren legendären Zwiebelmarkt, der leider coronabedingt ausfallen musste. Es ist aber angedacht, künftig jedes Frühjahr den Abfall einzusammeln, den andere einfach in der Landschaft entsorgen.

Foto Give aways Müllsammelaktion
 
Etwa 75 Kubikmeter Abfall kamen kreisweit an diesem Samstag zusammen. „Wir machen jedes Jahr bei der Müllsammelaktion mit und haben in diesem Jahr wesentlich mehr Abfall gefunden als in den Jahren zuvor“, so Heike Gehrig, Abfallsachbearbeiterin aus Schaafheim. „Es ist eine Schande, was die Leute so alles in der Natur entsorgen. Vieles davon bekommt man sogar kostenfrei an der Bordsteinkante abgeholt“, sagt Sebastian Becker, Sachbearbeiter in Weiterstadt. So kam in Weiterstadt eine halbe Gitterbox voll mit Elektroaltgeräten zusammen.

Die kuriosesten Funde wurden in diesem Jahr aus Pfungstadt gemeldet. Neben einer Tasche mit Ausweispapieren, wurde auch eine rostige Bombe entdeckt, die dann der Kampfmittelräumdienst ordnungsgemäß entsorgt hat.

Als Dankeschön bekamen die kleinen Helferinnen und Helfer vom ZAW eine Stiftebox aus Holz, gefüllt mit Buntstiften, Radiergummi und Spitzer. Alle Erwachsenen erhielten ein Multifunktionstuch als Dankeschön.

Sammlerinnen in GriesheimMüllsammelaktion2020

Fotos von der Müllsammelaktion in Griesheim

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.